Zurück : Infocenter : Detailansicht
Fachprofil Familie und Medienerziehung
hinzugefügt am 11-01-2018 von im fjs e. V.
Ort
Berlin

Termin
19.02.-19.06.2018

Kinder und Jugendliche wachsen in einer vernetzten Medienwelt auf. Sie werden mit und durch Medien sozialisiert und entwickeln frühzeitig kommunikative Praktiken für ihr Medienhandeln, in dem die klare Trennung zwischen Online- und Offlineaktivitäten zunehmend verschwindet. Daraus ergeben sich große Herausforderungen für die Medienerziehung in der Familie, denn diese ist der erste „Raum“ für Medienerfahrungen von Heranwachsenden. Eltern benötigen daher beratende und informierende Unterstützung in der Gestaltung des Familienalltags, der von den digitalen Medien ebenso durchdrungen ist wie die gesamte Gesellschaft.
Vor dem Hintergrund aktueller Forschungsergebnisse zu Medienwelten und Familie werden in der Fortbildung Aspekte des Kinder- und Jugendmedienschutzes und Medienpädagogik thematisiert sowie Fach- und Methodenwissen für die kompetente und passgenaue Begleitung und Unterstützung von Eltern und Familien erarbeitet.

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich an (sozial)pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Schulsozialarbeit, Familien-, soziokulturellen und Beratungszentren u.ä., die ihr Fach- und Methodenwissen zu digitalen Medienwelten, zur Gestaltung der medienerzieherischen Zusammenarbeit und themenbezogenen Angebotsentwicklung vertiefen wollen. Angesprochen werden ebenso Referentinnen und Referenten der Erwachsenenbildung, die künftig als „Eltern-MedienTrainerinnen und -trainer“ tätig sein wollen.

Das Fachprofil Medienbildung umfasst insgesamt 160 Stunden und beinhaltet drei Präsenzveranstaltungen, zwei Selbststudienabschnitte sowie die Planung, Umsetzung und Dokumentation eines eigenständigen Praxisprojektes. Ein Kolloquium schließt die Fortbildung ab. Zum Abschluss erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat und Ihr Portfolio aller Lernmaterialien und Seminarergebnisse.

Kontakt
BITS 21 im fjs e.V.
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin