Zurück : Nachrichten : Seite 2

hinzugefügt am 05-06-2014 von Warras
Berlin, 06. Juni 2014 | Mit einem politischen Festakt beging die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) am Donnerstag in Berlin offiziell ihren 20. Geburtstag. Familienministerin Manuela Schwesig würdigte in ihrer Festrede die langjährige Arbeit der Selbstkontrolle als die zentrale Institution für den Jugendschutz bei Computer- und Videospielen. „Auch in den kommenden Jahren brauchen wir eine starke USK“, so Familienministerin Manuela Schwesig. „Eine der größten Herausforderungen ist die Konvergenzentwicklung durch die zunehmende Annäherung von verschiedenen Medienformen“.
hinzugefügt am 26-05-2014 von Melzer
Der Bundesverband der Berufsbetreuer/innen in Sachsen kommentiert Medienberichte über einen internen Prüfbericht des Rechnungshofes, der fehlerhafte Betreuungsstatistiken in Sachsen kritisiert hatte.
hinzugefügt am 26-05-2014 von Melzer
„Ich bin beeindruckt vom Engagement der Berufsbetreuerinnen und Betreuer, die hier arbeiten. Sie machen sich die Sorgen und Nöte ihrer Klienten zu Eigen und unterstützen sie dabei, ihr Leben möglichst eigenständig gestalten zu können.“ So resümiert der Hamburger Bundestagsabgeordnete Matthias Bartke (SPD) die Eindrücke, die er im Betreuungsbüro des BdB-Vorsitzenden Klaus Förter-Vondey am Steindamm gewonnen hat.
hinzugefügt am 21-05-2014 von Warras
Köln, im Mai 2014: Die Datenbank „Sozialkompass Europa“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales informiert jetzt auch über die sozialen Sicherungssysteme in Kroatien. Die neue Version 3.1 kann direkt auf der Website sozialkompass.eu genutzt werden.
hinzugefügt am 10-05-2014 von Warras
Vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen informiert ein neues Dossier des Deutschen Bildungsservers über Jugendsozialarbeit an Schulen
hinzugefügt am 22-04-2014 von Warras
Anlässlich der Pressekonferenz am 22. April zur Vorstellung des aktuellen Jahrbuchs Sucht 2014 veröffentlicht die DHS folgende Pressemeldungen
hinzugefügt am 17-04-2014 von Melzer
Die Frühjahrskonferenz der Justizminister wird sich mit der Weiterentwicklung des Betreuungsrechts beschäftigen.
hinzugefügt am 16-04-2014 von Melzer
„Alles, was in der Psychiatrie schief läuft, kann bei uns landen “, sagt Petra Rossmanith, Projektleiterin der Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie in Berlin. „Immer wieder gibt es auch Klagen beim Thema Betreuung, die uns erreichen. Das liegt oft nicht an den beruflich tätigen Betreuerinnen und Betreuern selbst, sondern häufig an mangelnder Information und Transparenz. Die Menschen erfahren zwar, dass sie einen Betreuer bekommen. Doch darüber hinaus werden die Betroffenen oft im Unklaren gelassen, was es bedeutet, rechtlich betreut zu werden. So haben Betroffene häufig völlig falsche Erwartungen, was die Aufgaben und Leistungen der Betreuer/innen betrifft.“
hinzugefügt am 15-04-2014 von Melzer
Beim Fachtag Betreuungsrecht in Meißen würdigte der sächsische Justizminister Dr. Jürgen Martens den Einsatz von Betreuer/innen für ihre Klienten: “Die Betreuer geben Menschen, die aufgrund von psychischen Krankheiten oder Behinderungen ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst besorgen können, Schutz und Fürsorge und helfen damit, dass niemand am Rande der Gesellschaft zurückbleibt. Hierfür gebührt ihnen meine Anerkennung sowie der Dank der ganzen Gesellschaft! Es ärgert mich, wenn in der Öffentlichkeit von Betreuern oft nur im Zusammenhang mit dem Fehlverhalten einiger weniger schwarzer Schafe geredet wird. Die überwältigende Mehrzahl der sächsischen Betreuer erfüllt ihre schwierigen Aufgaben zuverlässig, kompetent und engagiert.”
hinzugefügt am 03-04-2014 von Melzer
Die Große Koalition packt die Weiterentwicklung des Betreuungsrechts an. Das kündigten die Berichterstatter für Betreuung der beiden Regierungsfraktionen im Bundestag an: Dr. Sabine Sütterlin-Waack (CDU/CSU) und Dr. Matthias Bartke (SPD) nahmen gemeinsam mit der parlamentarischen Geschäftsführerin der Grünenfraktion Katja Keul an einer Podiumsdiskussion zur „Weiterentwicklung von Betreuung in der aktuellen Wahlperiode“ teil, die im Rahmen der Jahrestagung des Bundesverbands der Berufsbetreuer in Berlin stattfand.
1 2 3 4 5 6 7 >>> 51

insgesamt: 502 Nachrichten