Start : Archiv : Sozialraum
Mon, 9 May 2022 22:06:00 GMT
Location, and in a broader sense, the complex representation of space constitutes a key issue in John Updike’s Rabbit tetralogy and Richard Ford’s Frank Bascombe trilogy. Both authors chronicle the suburban life of their male protagonists in the Eastern United States from 1959 to the turn of the century. The aim of this thesis is to derive from seven novels (and the novella Rabbit Remembered) how the main characters perceive space and how they construe their sense of place. Relying on the method[...]

http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:291-scidok-58490
Tue, 3 May 2022 15:17:00 GMT
Élaborée à partir de l'étude croisée de deux cas de politiques de développement local, cette recherche doctorale porte sur les transformations du traitement spatialisé des problèmes sociaux dans les agglomérations de Lille et de Hambourg. Inscrite dans une démarche constructiviste, cette analyse socio-historique de la genèse des projets de l'Union, aux confins des communes de Roubaix, Tourcoing et Wattrelos et de l'Internationale Bauaustellung (IBA) Hamburg, sur l'île de Wilhelmsburg, traite de [...]

https://repos.hcu-hamburg.de/handle/hcu/448
Mon, 2 May 2022 08:34:00 GMT
Wie konstruieren Bewohner(innen) im suburbanen Raum ihre alltägliche Lebenswelt? Anhand dieser Forschungsfrage stellt die vorliegende Arbeit heraus, wie Lebenswelten im deutenden Wahrnehmen und sinnhaften Handeln von Menschen unter bestimmten räumlichen Voraussetzungen (re)produziert und in (inter)subjektiven Deutungsmustern manifest werden. Das Ergebnis: In der Raumnutzung und Interaktion sind zwei Deutungsmuster von Relevanz, auf die sich alle Bewohner(innen) verständigen können: „man hat hier[...]

https://dx.doi.org/10.15488/11882
Mon, 25 Apr 2022 12:36:00 GMT
Die Arbeit beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Baus von neuen Stadtautobahnen in Santiago de Chile. Ziel der Studie ist, die Veränderungen im Segregationsmuster der Hauptstadt Chiles, die durch den Bau dieser Autobahnen entstanden sind, zu beschreiben. Die Arbeit betrachtet die Entstehung von Segregationsmustern als kulturell-historisches Phänomen urbaner Bedeutung, weswegen die Entwicklung der Stadt Santiago und deren Segregationsmuster nicht nur aus der Perspektive der Stadtsoziologie un[...]

https://doi.org/10.25643/bauhaus-universitaet.2924
Fri, 15 Apr 2022 12:26:00 GMT
Kinder und Jugendliche befinden sich in einer Wachstums- und Lernphase, nehmen in der öffentlichen Stadt- und Regionalplanung, vor allem in Anbetracht sozialräumlicher und infrastruktureller Gegebenheiten, teilweise vordringliche gesellschaftliche Rollen ein. Ein Verhindern der Abwanderung respektive eine Motivation zum Rückkehren zu schaffen ist möglich, wenn Jugendliche zu ihrer Heimat eine so große Verbindung aufbauen, dass sie dort bleiben oder zurückkommen möchten, falls sie nach ihrem Schu[...]

http://hdl.handle.net/2003/40051
Fri, 15 Apr 2022 12:25:00 GMT
Metropole ist ein schillernder Begriff. Er verspricht Urbanität, Modernität, Kreativität, Vielfalt und ruft bestimmte Wünsche, Sehnsüchte und Weltstadtbilder hervor. Als Inbegriff des Urbanen erlebt das Diskursphänomen „Metropole“ in gesellschaftlichen, stadtpolitischen und wissenschaftlichen Kontexten seit nunmehr zwei bis drei Jahrzehnten eine fortwährende Konjunktur. Realer Hintergrund der Metropolendiskurse sind funktionale, sozialräumliche und politische Transformationen, welche vor allem d[...]

http://hdl.handle.net/2003/30103
Fri, 15 Apr 2022 12:23:00 GMT
Es ist empirisch gut belegt, dass städtische Entwicklungen einen Einfluss auf Gesundheit haben. Gesundheitsförderung muss im Sinne des „Health in all Policies“-Ansatzes daher auch ein Handlungsfeld der Aktivitäten von Stadtentwicklung sein. Die Verfahren und Instrumente der Stadtplanung schöpfen jedoch nicht ihr volles Potenzial aus, um Gesundheitsbelange in Planungsprozessen zu berücksichtigen. Aktuelle Publikationen zum Thema gehen weiterhin von zu überwindenden Defiziten in der gesundheitsori[...]

http://hdl.handle.net/2003/36776
Fri, 15 Apr 2022 12:23:00 GMT
Hauptband und Anlagenband ; Altersgruppen spielen in der Diskussion um den „Demografischer Wandel“ eine zentrale Rolle, ohne dass dabei die Kriterien bzw. die konstituierenden Rahmenbedingungen zur Definition von Altersgruppen geklärt werden. Ferner bleibt ungeklärt, welche Wirkzusammenhänge durch unterschiedliche Relationen von Altersgruppen ausgelöst werden und auf welchen räumlichen Maßstabsebenen diese relevant sind. Grundsätzlich stehen demografische Dynamiken und deren Bewertungen in wechs[...]

https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/972
Fri, 15 Apr 2022 12:22:00 GMT
Die Flexibilisierung der Arbeitsmärkte und die Organisation von Arbeit in Projekten sind für die Erwerbstätigen mit häufigen Arbeitgeberwechseln, steigenden räumlichen und beruflichen Mobilitätsanforderungen und neuen betrieblichen Subjektivierungs- und Mobilitätsregimen verbunden. Erwerbstätige ziehen immer häufiger lediglich für eine zeitlich befristete Arbeitsstelle oder ein Projekt in eine andere Stadt. Die vorliegende Arbeit untersucht vor diesem Hintergrund die Lebenswelten von berufsbedin[...]

http://hdl.handle.net/2003/38408
Sun, 10 Apr 2022 22:41:00 GMT
Wie konstruieren Bewohner(innen) im suburbanen Raum ihre alltägliche Lebenswelt? Anhand dieser Forschungsfrage stellt die vorliegende Arbeit heraus, wie Lebenswelten im deutenden Wahrnehmen und sinnhaften Handeln von Menschen unter bestimmten räumlichen Voraussetzungen (re)produziert und in (inter)subjektiven Deutungsmustern manifest werden. Das Ergebnis: In der Raumnutzung und Interaktion sind zwei Deutungsmuster von Relevanz, auf die sich alle Bewohner(innen) verständigen können: „man hat hier[...]

https://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/11977
Sun, 13 Mar 2022 23:44:00 GMT
Warum manche Orte eine höhere Kriminalitätsbelastung aufweisen als andere und welche Zusammenhänge zwischen Kriminalität und dem räumlichen Umfeld bestehen, ist seit mehr als 150 Jahren Gegenstand kriminalgeografischer Forschung. Für das Gebiet der Stadt Gelsenkirchen ist eine solche Analyse bisher nicht durchgeführt worden. Die vorliegende Studie trägt Informationen aus dem Jahr 2015 zu Kriminalität und polizeilichem Handeln im Kontext sozialräumlicher Bedingungen zusammen und analysiert diese [...]

http://hdl.handle.net/10900/124896
Thu, 10 Mar 2022 11:15:00 GMT
Die außerhäusliche Mobilität stellt eine bedeutende Voraussetzung für Selbständigkeit, gesellschaftliche Teilhabe und Lebensqualität im Alter dar. Sowohl altersassoziierte als auch nonnormativ bedingte Einschränkungen der kognitiven Leistungsfähigkeit können sich negativ auf die Mobilität einer Person auswirken und die Mensch-Umwelt-Passung damit entscheidend beeinflussen. Inwiefern unter diesen Bedingungen eine bedürfnisgerechte Mobilität aufrechterhalten werden kann, zeigt sich abhängig von de[...]

https://archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/22127/
Thu, 10 Mar 2022 11:10:00 GMT
Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen führen zu einem Wandel des höheren Lebensalters und verändern dessen Leben und Wohnen. Die altersstrukturellen Veränderungen beeinflussen insbesondere die lokalen Lebenszusammenhänge der Altersgruppe 55 bis 69 Jahre und die Ansprüche an ihre Wohnstandorte. In Wissenschaft und Planungspraxis wird nach der Pass-fähigkeit der baulich-räumlichen und sozialräumlichen Strukturen für die außerhäuslichen Aktivitäten dieser Altersgruppe gefragt, die das ‚neue‘ höh[...]

https://doi.org/10.18419/opus-10820
Thu, 10 Mar 2022 11:09:00 GMT
New Yorks Schulsystem ist eines der multilingualsten und multikulturellsten der Welt. Mit Schulen, in denen bis zu 60 verschiedene Sprachen gesprochen werden, und einer Schülerpopulation, in der nahezu jede Nationalität und Konfession vertreten ist und sich viele verschiedene ethnische und soziale Gruppen wiederfinden, spiegelt es die Heterogenität der globalen Einwandererstadt exakt wider. Mehr als 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler besuchen insgesamt mehr als 1.200 öffentliche Schulen, in [...]

https://archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/3692/
Thu, 10 Mar 2022 11:08:00 GMT
Im Wohnungsbau in Brasilien zeigt sich eine rasante Zunahme von innerstädtischen Apartmenthochhäusern, wobei sich viele Quartiere zu vertikalen Stadtteilen entwickeln. Ein genauerer Blick lässt erkennen, dass die vertikalen Stadtteile relativ gut situierte Stadtteile sind, Wohntürme und Apartmenthäuser sind offensichtlich die bevorzugte Wohnform der Mittel- und Oberschichten. Die untere Mittelschicht ist auf den sozialen Wohnungsbau angewiesen, der oft auch mehrgeschossig ist, aber aufgrund sein[...]

https://doi.org/10.18419/opus-73
Thu, 10 Mar 2022 11:08:00 GMT
Das globale Tendenz der Urbanisierung spiegelt sich auch in Mexiko wider, da sich das Stadtwachstum seit den 70er Jahren nicht mehr nur auf die Metropolen Mexiko-Stadt, Monterrey und Guadalajara beschränkt, sondern eine große Anzahl sogenannter Mittelstädte bzw. heutiger urbaner Agglomerationen mit 100.000 bis 1 Million Einwohner betrifft. Durch die Dezentralitätsbemühungen der Landesregierung gestürzt und gefördert, veränderten viele ehemalige mexikanische Provinzstädte ihren städtischen Charak[...]

https://doi.org/10.18419/opus-64
Thu, 10 Mar 2022 11:08:00 GMT
Die Arbeit beschreibt im Kontext eines gesellschaftspolitischen und sozialräumlichen Wandels Prozesse der Ausgrenzung benachteiligter Bevölkerungsgruppen am Beispiel eines Marginalviertels, der Villa Itatí in Buenos Aires. In Form der Beschreibung der Effekte des Lebensortes Villa Itatí, der Effekte seines materiell-physischen Substrates, seiner Sozialstruktur sowie seines symbolischen Systems, sollen die ambivalenten Wirkungen einer Ausgrenzung dargestellt werden. Der Lebensort wird als Beschrä[...]

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-61628
Sun, 13 Feb 2022 23:08:00 GMT
Antibiotic resistance is a serious global health threat, driven by the inadequate and excessive use of antibiotics. Environmental compartments, particularly wastewater, occupy a pivotal role in the spread of antibiotic-resistant bacteria. Wastewater treatment plants reduce the bacterial load significantly but cannot remove everything. Reducing the input of antibiotics and antibiotic-resistant bacteria into wastewater at the source, this doctoral thesis focused on the sewershed of a wastewater tr[...]

https://hdl.handle.net/20.500.11811/9604
Tue, 8 Feb 2022 22:33:00 GMT
Mewes A. Sozialräumliches Integrationshandeln in einer kleinen Stadtgesellschaft mit hohem Aussiedleranteil . Dissertation, i.E.; 2012.

https://pub.uni-bielefeld.de/record/2557341
Tue, 8 Feb 2022 22:32:00 GMT
Schade M. Umwelt, soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main . Bielefeld, Frankfurt am Main: Universität Bielefeld; 2014. ; "Umweltgerechtigkeit" als Themenfeld der Gesundheitsberichterstattung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Viele Studien belegen die sozialräumlich ungleiche Verteilung von umweltbezogenen Belastungen bzw. Ressourcen und häufiger sind sozial benachteiligte Menschen davon betroffen. Aus diesem Grund veranlasst die Stadt Frankfurt am Main die Durchführung einer P[...]

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:361-26857015
Tue, 25 Jan 2022 05:53:00 GMT
Vorurteile prägen unseren Alltag wie kaum etwas anderes. Durch Kategorisierungen werden fortlaufend Entscheide getroffen und Personen werden bevorzugt oder benachteiligt. Die dadurch entstehende Konstruktion einer Eigen- und Fremdgruppe fördert rassistische Denkweisen, die in alltäglichen Situationen durch diskriminierendes Verhalten deutlich werden. Auch bei Jugendlichen sind solche Ansichten präsent. Da sich Jugendliche in einer Phase der Identitätsentwicklung befinden und ihre Werte für sich [...]

https://zenodo.org/record/2583458
Tue, 25 Jan 2022 05:52:00 GMT
In ihrem berufsspezifischen Selbstverständnis gehen Professionelle der Soziokulturellen Animation davon aus, kompetente Beteiligte an sozialräumlichen Entwicklungsprozessen zu sein. In der vorliegenden Bachelor-Arbeit mit dem Titel „Soziokulturelle Animation in sozialräumlichen Entwicklungsprozessen – Gegenüberstellung einer Innen- und Aussensicht“ eruieren Karin Merian und Selina Merz, wie Professionelle unterschiedlicher Fachgebiete sozialräumliche Entwicklungsprozesse erleben und inwiefern da[...]

https://zenodo.org/record/1228194
Tue, 25 Jan 2022 04:54:00 GMT
Im öffentlichen Raum spiegeln sich die Entwicklungen der modernen Gesellschaft, die durch Pluralismus und Individualismus geprägt sind. Das Zusammenleben im öffentlichen Raum hat sich zu einem komplexen unüberschaubaren Gebilde individueller Werthaltungen entwickelt. Jeder Mensch scheint in seiner eigenen Welt zu existieren, das Gegenüber wird nicht mit all seinen Facetten wahrgenommen. Einer konstruktiven Konfliktbearbeitung wird eher ausgewichen, stattdessen lassen sich viele vorschnell gefert[...]

https://zenodo.org/record/804855
Tue, 25 Jan 2022 04:40:00 GMT
Durch die Raumbezogenheit sozialer Probleme, beispielsweise Verdrängungsprozessen und damit einhergehenden Inklusions- und Exklusionserfahrungen, gewinnen die Planungsprozesse der Stadtplanung als zentraler Regelmechanismus der (sozial-)räumlichen Entwicklung für eine raumbezogene Soziale Arbeit zunehmend an Bedeutung. Ihr fehlender Einbezug in die Planungsprozesse der Stadtplanung wird dadurch als Problemstellung im Fachdiskurs der Sozialen Arbeit thematisiert. Dabei wird allgemein von den „Pla[...]

https://zenodo.org/record/4555345
Tue, 25 Jan 2022 04:37:00 GMT
Die Vielfalt der Lebensstile und somit auch die Wohnformen, im Speziellen der Wunsch nach mehr Wohnfläche, haben sich in den letzten Jahren verändert. Nebst der Bevölkerungszunahme ist das ein wesentlicher Grund der räumlichen Ausdehnung der Städte und Agglomerationsgemeinden. Schon seit Jahrzehnten entstehen grosse Siedlungen an Stadträndern, welche Wohnraum für viele Menschen bieten. In Adliswil Zürich ist derzeit eine Überbauung in Entstehung, welche die Bevölkerung der Stadt um 20% ansteigen[...]

https://zenodo.org/record/1251580
Tue, 25 Jan 2022 04:32:00 GMT
Die Integrationskraft europäischer Städte schwindet, die soziale Ungleichheit wächst. Private Investoren dominieren vermehrt den Diskurs um die Verteilung des städtischen Raumes. Sozialräumliche Segregation und Gentrifizierung sind Phänomene, welche die Marginalisierung von sozioökonomisch schwächeren Personen zur Folge haben. Personen mit Migrationshintergrund sind davon auf Grund diskriminierender Strukturen besonders betroffen. Seit dem Spatial Turn, der Etablierung der Sozialraumorientierung[...]

https://zenodo.org/record/163147
Tue, 25 Jan 2022 04:21:00 GMT
Der Kapitalismus und mit ihm die Globalisierung hat der Migration eine neue Dimension verliehen. Menschen leben in Sozialräumen, die sich nicht über einem kleinen begrenzten geografischen Ort aufspannen, sondern sich über nationale Grenzen hinwegziehen. Für eine lokal verankerte Einrichtung der Sozialen Arbeit mit begrenzter geografischer Reichweite ergeben sich aus diesem Umstand Fragen des Umgangs. Es ist Ziel der vorliegenden Literaturarbeit, konkrete Ableitungen aus theoretischen Diskursen ü[...]

https://zenodo.org/record/817401
Tue, 25 Jan 2022 04:20:00 GMT
Der ökonomische und gesellschaftliche Wandel in den Städten geht mit einer Verschärfung der sozialen Ungleichheit innerhalb der Bevölkerung einher. Stadtregierungen versuchen attraktive Bedingungen für gute Steuerzahler und Firmen zu schaffen. Diese Aufwertungsdynamiken haben zur Folge, dass statusniedere Bevölkerungsgruppen verdrängt und Nachbarschaftsstrukturen zerstört werden. Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Gentrifizierung und die damit verbundene Verdrängung der Stadtbevölkerung [...]

https://zenodo.org/record/162301
Tue, 25 Jan 2022 04:15:00 GMT
Seit dem sogenannten Spatial Turn in den Sozialwissenschaften in den 1990er-Jahren ist die Dimension des Raumes vermehrt in den Fokus der Soziologie und der Sozialwissenschaft gerückt. Die damit verbundenen Neu-Konzeptionen von Raum, die sich von klassischen, containerartigen Konzepten abgrenzen, stellen den Menschen und seine sozialen Beziehungen in den Mittelpunkt. Daraus ergeben sich neue Ansätze für den Umgang mit städtischem Raum, die auch für die Soziokulturelle Animation von Bedeutung sin[...]

https://zenodo.org/record/154162
Tue, 25 Jan 2022 03:01:00 GMT
Die vorliegende Arbeit wurde von Gina Rohrer, Rahel Hürlimann und Adrian Ruoss verfasst und widmet sich dem Thema der urbanen Raumaneignung durch Menschen im dritten Lebensalter sowie geeignete Handlungsansätze für die Soziokulturelle Animation. Der Anteil an Menschen, welche pensioniert werden und noch physisch wie psychisch gesund sind, erhöht sich fortlaufend. Die Zeit der Pensionierung hat sich durch den demografischen Wandel um viele Jahre verlängert. Diese neu gewonnene Zeit stellt viele M[...]

https://zenodo.org/record/4046491
Tue, 25 Jan 2022 02:55:00 GMT
Das Neumattquartier in Spiez besteht grösstenteils aus Wohnblöcken mit Mietwohnungen und liegt an einer viel befahrenen Hauptstrasse sowie nahe der Autobahn. Das Quartier zählt gegen 500 Bewohnerinnen und Bewohner. In der Gemeinde Spiez wird die Neumatte vermehrt als sozialer Brennpunkt wahrgenommen: Eine alte Baustruktur, verkehrsbedingte Lärmimmissionen und ein relativ hoher Bevölkerungsanteil an Migrantinnen und Migranten charakterisieren das Quartier. Durch die Sozialen Dienste und die Schul[...]

https://zenodo.org/record/1066856
Tue, 25 Jan 2022 02:51:00 GMT
Die vorliegende Arbeit untersucht die Frage nach qualitativ guter Siedlungsqualität und der Wirkung von Sexarbeit auf diese Qualität. Hat die ansässige Sexarbeit einen direkten Einfluss auf die Lebensqualität der Anwohnenden eines Quartiers? Diese Frage wird in der vorliegenden Arbeit anhand des Langstrassenquartiers in den Zürcher Stadtkreisen 4 und 5 sowie vor dem Hintergrund des Verbots der Sexarbeit in Quartieren mit mehr als 50 Prozent Wohnungsanteil sozialräumlich-orientiert untersucht. De[...]

https://zenodo.org/record/290652
Tue, 25 Jan 2022 02:31:00 GMT
Gegenstand vorliegender Bachelorarbeit sind Ghetto-Narrative in deutschsprachigen Rap-Texten und die Lebenswelten der jugendlichen Hörer*innen. Aus Sicht der Sozialraumorientierung wird das Spannungsfeld zwischen künstlerischer Inszenierung und gesellschaftlicher Realität betrachtet. Ghetto-Narrative im Rap thematisieren sozioökonomische benachteiligte Quartiere und stellen soziale Räume als Orte dar, welche von Armut, Ausgrenzung, Kriminalität und Überlebenskampf auf der Strasse geprägt sind. S[...]

https://zenodo.org/record/3691807
Tue, 25 Jan 2022 01:42:00 GMT
Im Rahmen der Forschungsarbeit ‹Sozialräumliche Gemeindeentwicklung› befassen sich Jelena Jankovic und Florian Frey mit der Frage, welche Funktionen und Positionen die Soziokulturelle Animation (SKA) in sozialräumlichen Entwicklungsprozessen auf kommunaler Ebene einnehmen kann. Diese Arbeit richtet sich an Fachpersonen der SKA, aber auch an staatliche und gesellschaftliche Akteurinnen und Akteure, welche sich mit der Entwicklung von kommunalen Räumen befassen. Als Basis für die Forschung in dies[...]

https://zenodo.org/record/4055094
Tue, 25 Jan 2022 01:33:00 GMT
Städte sind komplexe Systeme, die gesellschaftliche Konflikte und Machtverhältnisse in ihren Räumen abbilden. In einer Stadt gibt es verschiedene Menschen, mit unterschiedlichen Hintergründen, verschiedenen Lebenseinstellungen, unterschiedlichen Kapitalien und Ressourcen. Aus der Perspektive der Stadtsoziologie machen all diese Menschen eine Stadt zu dem, was sie ist. Räume werden durch soziale Interaktionen zu dem, was sie sind. Dieses soziale Handeln ist geprägt von Machtverhältnissen und Priv[...]

https://zenodo.org/record/1435796
Tue, 25 Jan 2022 00:56:00 GMT
Durch aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen wird der städtische Raum geprägt und dessen Aneignung beeinflusst. Die unterschiedlichen Voraussetzungen der Bevölkerung zur Aneignung eines Raumes führen zu einer elitären Raumverteilung. Es fehlt an Räumen, welche frei angeeignet werden können und allen Bevölkerungsgruppen offen stehen. Dies steht im Spannungsfeld zu den ethischen Grundlagen der Sozialen Arbeit, welche sich für eine gerechte Verteilung gesellschaftlicher Ressou[...]

https://zenodo.org/record/321321
Mon, 24 Jan 2022 22:54:00 GMT
Sozialräumliche Jugendarbeit im ländlichen Raum wird in der Literatur wenig beschrieben – im Gegensatz zu urbanen städtischen Sozialräumen mit vielschichtigen soziokulturellen und sozialen Herausforderungen. Diese Bachelor-Arbeit untersucht, ob eine sozialräumliche Jugendarbeit in einem ländlich geprägten Sozialraum und einem funktionierenden Gemeinwesen möglich beziehungsweise notwendig ist. Die spezifischen Merkmale einer Gemeinde haben einen wesentlichen Einfluss auf die Gestaltung der Jugend[...]

https://zenodo.org/record/886311
Mon, 24 Jan 2022 22:15:00 GMT
Bei der Aneignung des urbanen öffentlichen Raumes durch Jugendliche kommt es durch die verschiedenen altersspezifischen Anforderungen an diesen häufig zu Konflikten. Der Gegenstand dieser Arbeit ist es daher, wie und warum solche Nutzungskonflikte entstehen, und wo sich eine sozialräumliche offene Jugendarbeit, welche sich entlang soziokulturellen Arbeitsprinzipien orientiert, zwischen all den Akteuren in einem hoch komplexen Feld positionieren kann. Eine soziologische Betrachtung der Thematik ö[...]

https://zenodo.org/record/3691810
Mon, 24 Jan 2022 21:52:00 GMT
Mehr als die Hälfte aller Menschen wohnt in Städten. Die Ansprüche an städtische Sozialräume steigen dadurch konstant und führen nicht selten zu sozialen Ungleichheiten. Seit jeher bilden soziale Herausforderungen in Städten ein Handlungsfeld für die Profession Soziale Arbeit. Daraus haben sich vier sozialräumliche Ansätze entwickelt. Das Community Organizing, die Gemeinwesenarbeit, die Soziokulturelle Animation und das Community Development sehen alle den städtischen Sozialraum als ihr Wirkungs[...]

https://zenodo.org/record/818184
Mon, 24 Jan 2022 21:01:00 GMT
Die angehende Soziokulturelle Animatorin Corinne Küng zeigt in ihrer Bachelorarbeit „Pensionierte Männer im 3. Lebensalter in der informellen Nachbarschaftshilfe – im Kontext von Vicino Luzern“ auf welchen Beitrag Soziokulturelle Animator/innen bei der Vernetzung dieser Zielgruppe in der Nachbarschaft leisten können. Denn der demografische Wandel fordert neue Lösungen hinsichtlich den Herausforderungen die es zukünftig zu bewältigen gibt. Wie sehen solche Hilfeleistungen bei pensionierten Männer[...]

https://zenodo.org/record/162140
Mon, 24 Jan 2022 20:57:00 GMT
Die angehende Soziokulturelle Animatorin Corinne Küng zeigt in ihrer Bachelorarbeit „Pensionierte Männer im 3. Lebensalter in der informellen Nachbarschaftshilfe – im Kontext von Vicino Luzern“ auf welchen Beitrag Soziokulturelle Animator/innen bei der Vernetzung dieser Zielgruppe in der Nachbarschaft leisten können. Denn der demografische Wandel fordert neue Lösungen hinsichtlich den Herausforderungen die es zukünftig zu bewältigen gibt. Wie sehen solche Hilfeleistungen bei pensionierten Männer[...]

https://zenodo.org/record/164815
Mon, 10 Jan 2022 17:17:00 GMT
Peri-urbane Gebiete als Übergangsräume zwischen Stand und Land erfahren in jüngster Zeit aufgrund der Ausdehnung urbaner Aktivitäten einen tiefgreifenden Wandel. Das rapide Wachstum städtischer Siedlungsgebiete und die damit einhergehenden Veränderungen sozio-ökonomischer Strukturen führt dazu, dass diese Gebiete zu umkämpften Räumen werden. Es zeigt sich, dass periphere Räume vielfältige Möglichkeiten für die Ansiedlung städtischer Funktionen bieten. In der Folge verändert die steigende Zuwande[...]

http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/3573
Sat, 1 Jan 2022 19:22:00 GMT
Die vorliegende Studie zeigt, wie Sprachwissen Sprechern dazu dient, ihre sprachliche Umwelt zu plausibilisieren. Behandelt wird Wissen über die Beschaffenheit von Sprache ebenso wie Einstellungen und das Wissen über Gebrauchsweisen einzelner sprachlicher Varianten. Ziel der Studie ist es, die soziologische Dimension des Sprachwissens aufzudecken. Sie äußert sich z. B. in der stigmatisierenden Wirkung des Gebrauchs bestimmter sprachlicher Varianten. Dazu wird auf Konzepte der Lebensstilsoziologi[...]

https://madoc.bib.uni-mannheim.de/39741/
Sat, 1 Jan 2022 19:04:00 GMT
Hintergrund und Zielstellung Verkehr verursacht, neben seinem großen Nutzen, auch negative Effekte auf die Gesellschaft. Dazu zählen Stau, Unfälle und Umweltbelastungen. Aus Perspektive der sozialen Gerechtigkeit stellt sich die Frage, ob das Niveau der Umweltbelastung, dem Bevölkerungsgruppen ausgesetzt sind, ungleich verteilt ist. Bisher wurde dieser Frage in Deutschland primär aus Perspektive der Gesundheitswissenschaften nachgegangen. Dabei wurden Personen in eher kleinen Stichproben zu ihre[...]

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-203064
Sat, 1 Jan 2022 19:03:00 GMT
International migration to Chile and to the Santiago Metropolitan Area (SMA), its major point of attraction, is a rather recent phenomenon which is gaining more and more attention. According to the latest population census the number of foreigners who were born abroad and permanently live in Chile, has increased by 75% between 1992 and 2002. Parallel to this, the national policy debate about immigration is becoming more intensive. However, until now there is only little evidence concerning the p[...]

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:swb:14-1174927934008-26787
Sat, 1 Jan 2022 19:03:00 GMT
Das Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen in der Stadt im Rahmen des Strukturwandels der kapitalistischen Arbeitsgesellschaft und die damit verbundenen radikalen Veränderungen der sozialräumlichen Bedingungen führen zur Notwendigkeit eines Perspektivenwechsels in der Pädagogik des Kinder- und Jugendraumes, da die biographischen Bewältigungsaufgaben von Heranwachsenden in der Unsichtbarkeit zu versinken drohen. In einem Überblick der Entwicklung der sozialräumlichen Theorie in der Jugendpädago[...]

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:swb:14-1014891521046-23411