Zurück : Infocenter : Nachricht
Neuer LVR-Preis zeichnet Engagement junger Menschen für eine inklusive Gesellschaft aus
hinzugefügt am 25-08-2020 von warras
Zum ersten Mal verleiht der Landschaftsverband Rheinland (LVR) den neu ins Leben gerufenen Preis „Mitmän“. Gleich drei ehrenamtliche Projekte junger Menschen (12 bis 27-Jährige) im Rheinland erhalten die Auszeichnung.

5.000 Euro Preisgeld und somit der erste Platz gehen dieses Jahr an die Musicalgruppe „Generation Z – kann doch was!“ aus Bonn. Nicht ohne Grund spielt die Gruppe mit dem vorurteilsbelasteten Generationenbegriff – wird der „Jugend von heute“ doch nachgesagt, nur am Handy zu sitzen und sich nicht zu engagieren. Dass das nicht so ist, zeigt das inklusive Musical-Ensemble, das einmal jährlich selbstgeschriebene Stücke in Bonn auf die Bühne bringt, aktuelle Themen von Kindern und Jugendlichen aufgreift und mit den eingenommenen Spenden soziale Projekte unterstützt.

Der zweite „Mitmän" in Höhe von 3.000 Euro geht an die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Oulusee in Leverkusen. Seit zwei Jahren treffen sich die Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung jeden Samstag, um gemeinsam auf der barrierefreien Laufstrecke um den Oulusee neue Bestzeiten aufzustellen, Freundschaften zu knüpfen und sich gegenseitig anzufeuern.

Der dritte Platz geht mit 2.000 Euro Preisgeld an die Barrierecheckerinnen und Barrierechecker für die Region Leverkusen, Rhein-Berg und Oberberg. InBeCo heißt das Projekt, in dem auch fünf junge Menschen zwischen 19 und 23 Jahren ehrenamtlich mitarbeiten. Ihr Name steht für „Inklusion, Beratung, Coaching“. Die Barrierecheckerinnen und Barrierechecker unterstützen die Arbeit von InBeCo und überprüfen und verbessern die Barrierefreiheit von Kinder- und Jugend-Freizeitangeboten in der Region.

Zur Mitmän-Preisverleihung des LVR laden wir herzlich ein

am Dienstag, 1. September 2020, um 17 Uhr
im LVR-Landeshaus, Nordfoyer,
Kennedy-Ufer 2, 50679 Köln.

Nach der Begrüßung durch Ulrike Lubek, LVR-Direktorin, hält Anne Henk-Hollstein, Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, die Laudationes für die Preisträger. Diese werden zudem in kurzen Filmen porträtiert. Dann erfolgt die Preisübergabe. Im Anschluss kommen die Gewinnerinnen und Gewinner in einer Talkrunde selbst zu Wort. Zudem können sich die Gäste auf ein Comedy-Picknick freuen, bei dem Comedian Dave Davis auf der Bühne stehen wird.

Der Preis ist nach dem Mitmän benannt, dem LVR-Botschafter für eine inklusive Gesellschaft. Natürlich wird Mitmän auch persönlich vor Ort sein und zum Beispiel für Fotos mit den Preisträgerinnen und –trägern zur Verfügung stehen.

Aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen kann nur eine beschränkte Anzahl an Journalistinnen und Journalisten teilnehmen. Wir bitten Sie daher um eine vorherige Anmeldung bis zum 31. August an mariessa.radermacher@lvr.de. Bitte beachten Sie, dass Sie vor Ort Gesundheitsfragen beantworten und Ihre Kontaktdaten hinterlegen müssen. Bringen Sie außerdem bitte Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit. Bitte haben Sie Verständnis, dass ein Einlass zu der Veranstaltung nur unter Einhaltung dieser Bedingungen möglich ist.

Wenn Sie vorab Fragen haben, beantworten wir sie gerne telefonisch unter 0221/809-7764. Darüber hinaus vermitteln wir gerne Interviewpartnerinnen und –partner.

Zudem wird die Preisverleihung live auf unseren Social-Media-Kanälen übertragen:

http://www.facebook.com/lvr.inklusionerleben
http://www.twitter.com/lvr_aktuell
http://www.youtube.de/LVRMedien

Webseite der LVR-Auszeichnungen und Preise:
http://www.rheinland-ausgezeichnet.lvr.de

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Mit freundlichen Grüßen
Mariessa Radermacher
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel. 0221 / 809-7764
Mariessa.radermacher@lvr.de