Andreas Langosch: Ressourcen, Stärken, Möglichkeiten
hinzugefügt: 8-12-2006
Praxishandbuch für ressourcenorientiertes Arbeiten in Management, Selbstmanagement, Coaching, Therapie, Beratung und Sozialer Arbeit, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Kiel 2006, ISBN: 3-00-018929-7, 106 S., Kt, 24,- Euro

„Ressourcen, Stärken, Möglichkeiten“ verbindet vier der aktuellsten und ressourcenorientiertesten Methoden und Fachgebiete zu einem Praxishandbuch mit hohem Nutzwert.

Dabei wird der lösungsfokussierte Ansatz in diesem aus der Praxis für die Praxis entstandenen Buch als Methode präsentiert, die einen pragmatischen Weg zu individuellen, funktionierenden Lösungen zeigt, mit denen der Leser sofort mit dem ressourcenorientierten Arbeiten loslegen kann.

Die Resilienzforschung sagt Ihnen, wonach Sie inhaltlich suchen müssen, wenn Sie selbst bei persönlichen Problemen Hilfe und Unterstützung benötigen, oder anderen Menschen beim Finden der passenden Ressourcen helfen möchten.

Die Motivierende Gesprächsführung (Motivational Interviewing) und das Modell der Phasen der Veränderung machen dann als nächstes deutlich, welches Vorgehen bei welchen Motivationslagen sinnvoll, geeignet und Erfolg versprechend ist.

„Last but not least“ systematisiert das Case Management den Hilfeablauf und hilft Ihnen dabei, den Blick auf das Umfeld zu erweitern und dadurch weitere Ressourcen zu erschließen.

Das Kernstück des Buches bilden 25 Arbeitsbögen und 2 Auswertungsbögen, welche die genannten Methoden und Fachgebiete miteinander verknüpfen und es Fachleuten und Laien gleichermaßen ermöglichen, einen Einstieg in grundlegende Handlungselemente des ressourcenorientierten Arbeitens zu finden.

Alle Arbeits- und Auswertungsbögen, sowie die dazugehörenden Einweisungen befinden sich auch als PDF-Dateien auf der beiliegenden CD-ROM und können ausgedruckt werden.

„Ressourcen, Stärken, Möglichkeiten“ dürfte wohl das erste und bislang einzige Buch sein, das den lösungsfokussierten Ansatz, die Resilienzforschung, die Motivierende Gesprächsführung (Motivational Interviewing) und das Case Management zu einem praxisnahen Arbeitsbuch zusammenführt.

Das Buch wendet sich an eine breit gefächerte Leserschaft: Manager in den Bereichen Personal-, Organisations- und Projektentwicklung, Supervisoren, Psychotherapeuten, Sozialtherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Erzieher, Berater, Coaches, Pflegepersonal, Klienten in Beratung / Coaching / Therapie / Supervision, Case Manager / Fallmanager, Qualitätsbeauftragte in sozialen Einrichtungen, Lehrer, Dozenten, Studenten, interessierte Laien.

Der Autor: Andreas Langosch, Jahrgang 1968, ist gelernter Verlagskaufmann, Diplom-Sozialpädagoge (FH) mit staatlicher Anerkennung und Sozialtherapeut für die Arbeit mit chronisch mehrfachbeeinträchtigten abhängigen Menschen. Als Koordinator und Qualitätsbeauftragter einer Einrichtung der Suchtkrankenhilfe ist er fast täglich mit methodischen Fragen und ihrer schriftlichen Darstellung befasst. Ergänzend zu dem Buch „Ressourcen, Stärken, Möglichkeiten“ betreibt er die gleichnamige Website unter folgender Internet-Adresse: http://ressourcen.ja-nee.de. Fragen zu dem Buch und den dort behandelten Themen beantwortet er kostenlos per E-Mail unter andreas.langosch@lycos.de.

Rezension von Dörte Wohlenberg.