Bernd Kammerer - Starke Kinder - keine Drogen
hinzugefügt: 30-08-2001
Das Projekte-Handbuch zur Suchtprävention mit Kindern: Einführung, Grundlagen, Praxis und Projekte. 2000, 148 S., 18,00 Euro
ISBN 3-932376-11-0

Auf Suchtprobleme reagieren, erst wenn ein Problem vorliegt? Um den Zustand physischen, geistigen und sozialen Wohlbefindens zu schaffen bzw. ihn erhalten zu können, ist der Schutz vor Drogen und Suchtproblemen, sowie die Drogenaufklärung nicht mehr wegzudenken. Die individuelle Not des süchtigen Menschen und das Leid der Familien sowie die materiellen, gesellschaftlichen und sozialen Folgeprobleme bedürfen der Aufmerksamkeit und vor allem der Prävention.
"Starke Kinder – keine Drogen", geschrieben von Bernd Kammerer, dem Dipl. Sozialpädagogen und Soziologen, der bundesweit als Fachmann für Suchtprävention gilt, bietet methodische Hilfestellungen und Handlungsanleitungen zur Vorbeugung nicht mehr nur von Drogenproblemen, sondern großflächiger, von Suchtproblemen an.
Das überschaubare, in drei große Kapitel aufgeteilte, Buch ist stark auf die frühkindliche Erziehung ausgerichtet. Schüler und Jugendliche sollten nicht länger vorrangig als Risikogruppe für den Einstieg in den Drogenkonsum gesehen werden. Das Buch behandelt die emotionalen, sozialen und Handlungsaspekte, die bisher bei Aufklärungs- und Informationsveranstaltungen vernachlässigt wurden. Neben den Grundlagen zur Prävention werden für die pädagogische Arbeit in Kindertagesstätten geeignete Praxismodelle vorgestellt und zudem Spiele, Beispiele von Praxismaterialien in Kindertagesstätten, Übungen zur Körperwahrnehmung und Vorschläge von Bilderbüchern mit gezielten Geschichten zum suchtpräventiven Inhalt.

Weiterführende Literatur, Informationsstellen, Adressen, sowie Hilfs- und Beratungsstellen werden im letzten Kapitel aufgeführt.

Erschienen im emwe Verlag Nürnberg.

Rezension von Claudia Schütte