Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.) - Medienkontrollinstitutionen in Deutschland
hinzugefügt: 17-10-2001
Eine Übersicht 2000, 136 S. DM 19.- / SFR 19.- / OES 145.-
ISBN 3-472-04371-7

Für viele Fachkräfte, die im Kinder- und Jugendschutz tätig sind, ist der Jugendmedienschutz eines der zentralen Themen im Arbeitsalltag. Sich mit dem Jugendmedienschutz auseinander zu setzen, ist durch die Vielzahl an verschiedenen Institutionen und Medienkontrollsystemen in der Bundesrepublik Deutschland nicht so einfach. Die BAJ will mit diesem Buch, die verwirrende Vielfalt lichten und transparent machen, um so besonders Personen zu helfen, die keinen beruflichen Bezug zum Jugendmedienschutz haben. Diese soll dieses Buch unterstützen, in Beschwerdefällen die entsprechend zuständige Institution und so auch den richtigen Ansprechpartner zu finden. Das Buch ist wirklich als Übersicht zu verstehen, denn Theorien zum Jugendmedienschutz gibt es lediglich in der Einleitung, der Autoren. Das restliche Buch ist vergleichbar mit den "Gelben Seiten", speziell für den Bereich Medienkontrollinstitutionen. Es gibt sämtliche Adressen und ausführliche Selbstdarstellungen, der einzelnen Einrichtungen, die jeweils nach den entsprechenden Medien zusammengefasst sind. Die Selbstdarstellungen geben Einblicke in die Organisationsformen und die Prüfkriterien der staatlichen und freiwilligen Kontrollinstitutionen. Ergänzt wird das Buch durch Auszüge der relevanten Gesetze.

Die ausführlichste (da vermutlich die erste) Zusammenstellung der Medienkontrollinstituionen in der BRD. Zu empfehlen für alle Personen, die im Kinder- und Jugendschutz tätig sind, für Studenten des Bereichs Medienpädagogik und für alle die sich mit dem Jugendmedienschutz beschäftigen.

Erschienen im Luchterhand Verlag Neuwied.

Rezension von Jörg Warras