Bernad Batinic (Hrsg.) - Internet für Psychologen
hinzugefügt: 10-06-2003
2. überarb. und erweiterte Auflage 2000, 665 Seiten, Euro 39,95 / sFr. 69,-ISBN 3-8017-1226-5

Nachdem schon die erste Auflage sehr regen Zuspruch genossen hat, ist nun Anfang 2000 die Zweite erweiterte und überarbeitete Auflage des Buches erschienen. Am Konzept wurde erfreulicherweise festgehalten und das Autoren Team wurde noch um zwei weitere Autoren erweitert. Einer der Autoren ist Frank Christl, dessen Text über die Arbeit der Telefonseelsorge in ähnlicher Form auch schon in Ludwig Janssens "Auf der virtuellen Couch" erschienen ist. Auf den 665 Seiten wird dem Leser einiges geboten. Die Autoren haben es geschafft drei große Themen Komplexe gut und verständlich unter einen Hut zu bekommen. Die drei wesentlichen Schwerpunkte enthalten eine Orientierung, welche Grundsätzliches beschreibt (Aufbau und Bedeutung der einzelnen Internet-Dienste ), zum Zweiten die Bedeutung des Internets für die psychologische Disziplin (Was gibt es? Wie finde ich es?) und zum Dritten noch eine kurze Einführung, wie man sich selbst eine eigene Internetpräsenz aufbaut. Auch wenn der Titel des Buches anderes vermuten lässt, eignet sich dieses Buch auch hervorragend für alle Angehörigen anderer sozialwissenschaftlichen Disziplinen, da der Leser die meisten Kapitel auch für seine Disziplin nutzen kann und es für diese häufig ähnliche Angebote im Internet zu finden gibt. Alle Kapitel sind sehr verständlich geschrieben, da hier Psychologen und keine Informatiker aus ihrer Praxis mit dem Internet berichten. Darin besteht auch die Stärke des Buches, denn selbst absoluten Anfängern wird es nach der Lektüre dieses Buchen nicht mehr schwer fallen an die gewünschten Informationen im Netz zu gelangen. Das es die Autoren ernst mit der Interaktivität meinen, beweisen sie mit einer eigenen Internet Site zum Buch. Auf der Site gibt es neben einigen Kapiteln aus dem Buch auch ein Diskussionsforum, in dem Interessierten mit den Autoren über verschiedene Themen diskutieren können. Trotz des eher jungen Alters kann das Werk zu den Klassikern zum Thema "Internet und Psychologie" gezählt werden. Wer sich mit diesem Thema beschäftigt kommt um dieses Buch nicht herum. Empfehlung der Redaktion!

Erschienen im Hogrefe Verlag Göttingen.

Rezension von Jörg Warras