Gerhard Fieseler/Reinhard Herborth - Recht der Familie und Jugendhilfe
hinzugefügt: 26-04-2001
Arbeitsplatz Jugendamt/Sozialer Dienst 5., überarbeitete Auflage 2001, 384 Seiten, kartoniert, DM 38,00 / ÖS 277,00 / SFR 38,00
ISBN 3-472-03644-3 HLV

Der Umgang mit Gesetzen ist eine alltägliche Arbeit in der sozialpädagogischen Praxis. Ein Großteil der Klientel benötigt Beratung bezüglich des Sozialrechts und auch in der Planung und Durchführung von Projekten ist eine genaue Kenntnis der Rechtslage und -mittel nicht nur wichtig sondern existentiell. Jedoch zählt dieser Bereich während des Studiums eher zu den weniger beliebten. Die hierdurch entstandene Bildungslücke möchten die Autoren von „Recht der Familie und Jugendhilfe“ schließen.
Um einen stärkeren Praxisbezug zu bekommen, stellen die Autoren in der fünften Auflage des Buches einen Praxisfall mit zahlreichen Originalakten voran, der nicht nur die Dynamik eines Falles dokumentiert, sondern auch in späteren Ausführungen als Beispiel dient und so die vielfältigen Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe veranschaulicht.
Thematisch geht es in den Kapiteln um: Jugendhilfe, Öffentliche und freie Träger der Jugendhilfe, Organisation sozialer Dienste, Amtsvormundschaften, Gerichtshilfen, Hilfen inner- und ausserhalb der eigenen Familien, Jugendhilfeplanung u.v.m. . Alle Kapitel beginnen mit einem Überblick der Aufgaben, bevor es in die Erörterungen der Sachlagen geht. Außerdem findet der Leser zahlreiche Fußnoten und Hinweise, die eine weitere, speziellere Recherche vereinfachen.
Dieser Band ist aufgrund seiner Struktur besonders für Personen in der Praxis geeignet, aber auch Studenten werden sich dank dieses Buches mit der Materie leichter tun.

In der fünften Auflage wurde die Gesetzgebung, die Literatur und die Statistiken auf den neusten Stand gebracht.



Erschienen im Luchterhand Verlag.

Rezension von Jörg Warras